Menü
Bg Gugg

Sommerpause: Das Gugg-Büro ist von 4. Juli bis einschließlich 16. August geschlossen. Der Vorverkauf für die Herbstsaison beginnt am Freitag, 19. August

Monogamie Der Socken Für Umschlag Programmheft By Manuela Fuchs

DIE MONOGAMIE DER SOCKEN von Volker Doberstein

Gugg Eigenproduktion 2022 - URAUFFÜHRUNG

Do. 20., Fr. 21., Sa. 22., Fr. 28., Sa. 29. Oktober

Fr. 4., Sa. 5. November

Beginn jeweils 20 Uhr

DIE MONOGAMIE DER SOCKEN – GUGG EIGENPRODUKTION

Eine Screwball-Komödie von Volker Doberstein

Männer schnarchen. Frauen nicht. Das behaupten zumindest die Frauen.

So gesehen sind Felix und Paula ein ganz normales Paar. Mit dem kleinen Unterschied, dass Paula Ärztin ist. Ihr Arsenal an eingesetzten Waffen, zur Bekämpfung der nächtlichen Lärm-Attacken, geht daher weit über das Anrempeln mit dem Ellenbogen hinaus. Die wichtigste dieser Waffen ist Ela, beste Freundin und Hals-Nasen-Ohren-Ärztin, die nur allzu gern bereit ist, ihre Heilkunst in den Dienst der Sache zu stellen. Zumal sie mit Felix, und mehr noch mit dessen bestem Freund, dem Werbetexter Tom, eine leidenschaftliche Antipathie verbindet.

So entpuppt sich ein Tacker als hocheffiziente Jagdwaffe, ein seltsames Verhältnis zu einem Fußbekleidungsstück kommt ans Tageslicht und eigentlich ist nichts so, wie es am Anfang scheint.

„Die Monogamie der Socken“ ist eine urkomische Verkettung sich rasant hochschaukelnder Turbulenzen.

Ensemble:

  • PAULA: Martina Auer
  • FELIX: Herbert Forthuber
  • ELA: Doris Leeb
  • TOM: Helmut Stonig
  • HILDE: Sonja Hochradl
  • CHARLY: Markus Linecker
  • FRAU SZYMANSKI: Romana Schiller
  • MANN: Franz Huber

REGIE, BÜHNENBILD: Brigitte Rembt

KÜNSTLERISCHE MITARBEIT, MASKE: Franz Huber

PRODUKTION: Angelika Weinberger

TON: Robert Lenzbauer

LICHT: Gerhard Ortner

FOTOS: Manuela Fuchs

GRAFIKDESIGN: www.creativ-werk.at, Melanie Mayer

VIDEO: www.heston.at, Helmut Stonig

BÜHNENBAU: Lebenshilfe Mattighofen

Kartenpreise: 24 €/22 € ermäßigt, Halbpreiskarten für Schüler und Studenten an der Abendkasse, Freikarten für Kulturpassinhaber.

DER KLEINE GLÖCKNER VON NOTRE DAME

THEATER VON KINDERN FÜR KINDER - Gugg Eigenproduktion 2022"

Der Kleine Glöckner Programmheft By Manfred Reichinger

So. 18., Sa. 24. und So. 25. September 2022

Beginn jeweils 15 Uhr

Gugg Eigenproduktion – Kindertheater „Der kleine Glöckner von Notre Dame“

Ein Musiktheater von Christian Berg und Donato Deliano

„Hallo! Hallo? Könnt ihr uns hören? Wir werden euch jetzt eine Geschichte erzählen. Die Geschichte vom „Kleinen Glöckner von Notre Dame“.

Vor langer, langer Zeit, da lebte im Glockenturm von Notre Dame, in Paris, ein kleiner Glöckner namens Quasimodo. Ein Findelkind das, von Bürgermeister Frollo eingesperrt im Glockenturm der weltberühmten Kathedrale, fernab von den Menschen der Stadt, ein einsames Dasein fristete. Gesehen hatte ihn bis zu dem Tag, an dem unsere Erzählung beginnt, niemand. Doch die Menschen erfanden viele Geschichten über Quasimodo. Er sei ein Monster, ein Geist, ein Kind des Teufels und gefährlicher als die Pest – und das sollte schon was heißen. Quasimodo war der Star von Paris!“

So beginnt unsere Geschichte, erzählt von zwei Kirchenmäusen, die versuchen ihren Freund Quasimodo zu überreden, mit auf das große Gauklerfest von Paris zu kommen. Doch der böse Bürgermeister Frollo setzt alles daran, ihre Pläne zu durchkreuzen…

Wird es Frollo gelingen, Quasimodo für den Rest seines Lebens im Turm von Notre Dame zu verstecken? Oder werden Mut, Freundschaft, Toleranz und Einzigartigkeit am Ende doch über das Böse siegen?

Ein Musiktheater für Kinder ab 4 Jahren

Kartenpreise:

  • Erwachsene: 12 €/ 10 € ermäßigt
  • Kinder von 4 bis 17 Jahren: 8 €
  • Freikarten für Kulturpassinhaber

Ensemble:

  • QUASIMODO: Lorenz Huber
  • ESMERALDA: Yara Reichinger
  • KIRCHENMAUS Baptiste: Rosa Wimmer
  • KIRCHENMAUS Juliette: Nora Starzengruber
  • HAUPTMANN DER WACHE Phoebus: Sana Auer
  • SCHWESTER Louise: Julia Schöfegger
  • WACHE 1: Lou Paulsen
  • WACHE 2: Eloisa Schneilinger
  • BÜRGERMEISTER Frollo: Franz Huber

Regie: Franz Huber

Musikalische Leitung: Brigitte Rembt

Produktion: Angelika Weinberger

LICHT: Gerhard Ortner

TON: Robert Lenzbauer

FOTOS: Manfred Reichinger

GRAFIKDESIGN: www.creativ-werk.at, Melanie Mayer

Bisherige Eigenproduktionen

Seit 1989 sind es mittlerweile 30 Produktionen, bei denen wir selbst den Text geschrieben und/oder Regie geführt haben, und in denen das Gugg Ensemble rund um Alois Mandl auf der Bühne stand. Nachstehend findet ihr einige Impressionen unserer Eigenproduktionen. 

Unglaublich, 225.000 Gäste in über 30 Jahren Gugg.

Alois Mandl, Kulturhaus Gugg