Menü
Aussenansicht Gugg

Das Gugg

Das Kulturhaus Team Archiv Ausstattung Gastronomie

Das Kulturhaus
der Stadt Braunau

Ehrenamtliches Engagement, Durchhaltevermögen und Beharrlichkeit haben das Gugg zu dem gemacht, was es heute ist - eine Bühne von internationalem Ruf, eine nicht mehr wegzudenkende Bereicherung für die Stadt Braunau.

Geplant von Arch. Dipl Ing. Karlheinz Winkler (Graz) und gefördert durch Mittel von der EU, dem Land OÖ. und der Stadt Braunau wurde das Gugg umgestaltet und 2005 eröffnet. Seit diesem Zeitpunkt ist das Gugg offizielles Kulturhaus der Stadt Braunau.

Unvergessliche Momente

Unvergesslich wird für mich immer der Moment bleiben, als im alten Gugg, am 20. April 1989 der „Vorhang“ zur ersten Produktion „ Vergrabenes Kind“ von Sam Shepard fiel. Unter meiner Regie, feierten Gabriele Pointner, Elfriede Felber, Wolfgang Arndt, Adalbert Schieferer, Gerhard Spiesberger, Josef Schwaiger und die Musiker Ernst Reiter und Ulrich Barth einen veritablen Triumph, der den Beginn einer beispiellosen Erfolgsgeschichte markierte, die fortgeschrieben wird.

Alois Mandl, Kulturhaus Gugg

Alois Mandl, Kulturhaus Gugg

Unvergessliche Momente

Unsere Partner

Aussenansicht Gugg

Die Location

Das Fassungsvermögen beträgt mindestens 179 Sitzplätze. Bei Bedarf kann das Zuschauerpodium erweitert werden.

Mehr Infos
Fotos Gugg Fotograf Web Gugg Saal Braunau Gugg©Mitterbauer